startpage  register
 
°°° © Wasserwelt.org - The interactive Website for Divers - marine creatures - Brachiopoda <span class='error'>(Armfüßer)</span> Lower Cambrian–Recent °°°
User-Login
user
Password

forgot password?
Remember me
navigation
  startpage
  latest news (38)
  pictures gallery (65)
   red sunset (5)
   boats (2)
   fishes (31)
   corals (4)
   curious (8)
   landscapes (0)
   mussels (1)
   diver (0)
   miscellaneous (14)
    (0)
  hotels (8)
   Amerika (1)
   Afrika (7)
   Europa (0)
   Asien (0)
   Australien (0)
  wallpaper (71)
   afterglow (6)
   boats (0)
   fish (24)
   coral (3)
   odd (1)
   landscapes (3)
   mussels (0)
   diver (3)
   other (25)
   Macro photo (2)
  jobs worldwide (0)
   Amerika (0)
   Afrika (0)
   Europa (0)
   Asien (0)
   Australien (0)
  small advertisements (18)
   ABC & Lead (6)
   Fins parts (5)
   Regulator (0)
   Clothing & Accessories (0)
   Bottles & Accessories (1)
   Instruments & watches (0)
   Jackets (0)
   Logbook stamp (0)
   Backpacks & Bags (0)
   Dive Computer (0)
   Techdiving (0)
   Dive Lights (0)
   Diving partner (0)
   Underwater Photography (4)
   Other Accessories (2)
  dictionary (137)
   A-> breathing air (21)
   B-> barotrauma (14)
   C-> CO² poisoning (11)
   D-> decompressionn (5)
   E-> embolism (4)
   F-> finimeter (3)
   G-> basic time (7)
   H-> hyperventilation (2)
   I-> inert gas (2)
   J-> Joule-Thomson (2)
   K-> capillary (1)
   L-> diving regulator (4)
   M-> mussels (6)
   N-> zerohour (2)
   O-> oxidation (6)
   P-> partial pressure (8)
   Q-> jellyfish (1)
   R-> rebreather (2)
   S-> nitrogen narcosis (17)
   T-> Deep noise (9)
   U-> Uhypothermia (3)
   V-> venule (1)
   W-> wreck diving (2)
   X-> Xenon-light (0)
   Y-> Y-Ventil (0)
   Z-> second grade (3)
  marine creatures (51875)
   Acanthocephala 
   Animalia 
   Annelida 
   Arthropoda 
   Brachiopoda 
   Bryozoa 
   Chaetognatha 
   Chordata 
   Cnidaria 
   Ctenophora 
   Echinodermata 
   Mollusca 
   Nemertea 
   Phoronida 
   Platyhelminthes 
   Porifera, Spongiaria 
  divebase (15)
  divelog (64)
   Inland North America (0)
   Inland South America (0)
   America Northwest Coast (0)
   South America West Coast (0)
   Mediterranean (0)
   Red Sea (53)
   South America East Coast (0)
   U.S. Northeast Coast (0)
   Iceland and coastal areas (0)
   Scandinavia & Coast (0)
   Africa West Coast (0)
   North Sea and Bering Sea (0)
   Eastern Africa (0)
   Southern Ocean (0)
   Indian Ocean (0)
   Sea of Japan (0)
   Australia & New Zealand (0)
   Europe lakes (3)
   African lakes (0)
   Asia lakes (0)
   Baltic (1)
   Caribbean (6)
   North Sea & English Channel (0)
   Asia coastal areas (0)
   Atlantic Ocean (0)
   Pacific Ocean (0)
   Gulf of Mexico (0)
  diveareas (229)
   Amerika (6)
   Afrika (151)
   Europa (35)
   Asien (0)
   Australien (32)
  video-blog (56)
   coral reef (0)
   Sharks & Rays (0)
   Pisces (34)
   Wracktauchen (6)
   Curiosities (2)
   Whales and Dolphins (3)
   cave Diving (0)
   diver (0)
   macro Video (7)
   Other (3)
   video platform (0)
  wrecks worldwide (69172)
   Inland North America (0)
   Inland South America (0)
   America Northwest Coast (0)
   South America West Coast (0)
   Mediterranean (4)
   Red Sea (74)
   South America East Coast (0)
   U.S. Northeast Coast (0)
   Iceland and coastal areas (0)
   Scandinavia & Coast (0)
   Africa West Coast (0)
   North Sea and Bering Sea (1)
   Eastern Africa (0)
   Southern Ocean (1)
   Indian Ocean (1)
   Sea of Japan (0)
   Australia & New Zealand (0)
   Europe lakes (0)
   African lakes (0)
   Asia lakes (0)
   Baltic (3)
   Caribbean (8)
   North Sea & English Channel (0)
   Asia coastal areas (0)
   Atlantic Ocean (0)
   Pacific Ocean (0)
   Gulf of Mexico (0)
 
   
 
  publishing information
  contact
  Statistics-Counter
 
We Recommend Firefox

  
marine animals Porifera, Spongiariauniversal time, time zones card, UTC
Startseite > Tiere > Tiere
 Search animal species!   


Brachiopoda (Armfüßer) Lower Cambrian–Recent


Die Armfüßer erreichen im Regelfall Schalengrößen von maximal 5 Zentimetern, fossile Arten konnten allerdings auch bis zu 30 Zentimeter groß werden und vor allem bei den Atremata wie Lingula kann der Stiel ebenfalls bis zu 30 Zentimeter lang werden. Das auffälligste Merkmal der Armfüßer ist die zweiklappige Schale, die in eine Dorsal- und eine Ventralschale unterteilt wird. Obwohl sie äußerlich dadurch den Muscheln ähneln, kann man sie auf Anhieb an der Lage der Symmetrieebene erkennen. Diese geht bei ihnen senkrecht durch die Einzelklappe und teilt diese in jeweils zwei symmetrische Hälften, während sie bei Muscheln entlang des Schalenrandes verläuft. Vor allem bei den fossilen Vertretern können die Schalen sehr unterschiedlich geformt sein. So gibt es neben den in beide Richtungen gewölbten, bikonvexen Schalen, die die Mehrheit der Tiere besitzt, auch konkav-konvexe und von der normalen Form abweichende, aberrante Formen. Bei einigen Arten ändert sich die Form im Laufe der Entwicklung von einer konvex-konkaven Form zu einer bikonvexen, in dem Fall spricht man von resupinanten Gehäusen. Bei den meisten Arten sind beide Klappen stark verkalkt und mit einer organischen Schicht, dem Periostracum, bedeckt. Unterhalb dieser finden sich abwechselnd Schichten aus Calciumcarbonat (Calcit) und Proteinhäutchen. Bei einigen Arten liegt darunter noch eine Schicht aus prismenförmigen Calcitkristallen. Die Schalen können feine Kanälchen aufweisen, durch die Ausstülpungen des Mantels mit Sekretzellen, die so genannten Caeca, reichen. Eine solche Schale wird als „punctate“ Schale bezeichnet. Einige ursprüngliche Arten, wie etwa Lingula, haben dagegen eine wenig verkalkte und biegsame Schale aus Chitinlamellen und Calciumphosphat. Zusammengehalten werden die beiden Schalenhälften durch eine starke Muskulatur, deren wichtigste Teile der „Öffner“ und der „Schließer“ sind. Diese Muskeln arbeiten gegeneinander und ermöglichen die Öffnung bzw. die Schließung der Schalen. Bei den Articulata existiert außerdem ein Scharnier, die beiden Schalen sind also miteinander artikuliert (daher die Bezeichnung Articulata). Am Schalenaußenrand befinden sich Borsten (Setae). Der Öffnungswinkel der Klappen ist abhängig von der jeweiligen Art und kann zwischen 7° bei Gryphus-Arten und 45° bei Platidia-Arten betragen. Im Zentrum des Tieres ist der namensgebende Armapparat (Lophophor) befestigt, der häufig (bei den Testicardines) durch ein kalkiges Armskelett an der Dorsal- oder Armschale gestützt wird, dem Lophophorskelett oder Brachidium, und mit dem das Tier Nahrung aus dem Wasser sammelt und atmet. Die Nahrung gelangt über den zentral gelegenen und schlitzförmigen Mund in das Verdauungssystem. Der Körper ist von einem zweilappigen Mantel umgeben, der an der Außenseite die Schalenmaterialien absondert. Der Weichkörper einschließlich der Lophophoren ist vollständig von beiden Gehäuseklappen umschlossen. Die inneren Organe liegen im hinteren Gehäusebereich, der vordere besteht aus einer Mantelhöhle, in die die Lophophoren hineinragen. Bei geschlossenen Klappen wird der Lophophor in die Filterkammer eingelegt und stellt sich erst wieder auf, wenn die Klappen wieder geöffnet werden.
 
root Brachiopoda (Armfüßer) Lower Cambrian–Recent
class


51875 Marine creatures listed in our Database at the moment



 this project could need your cooperation and help!?  

 contact-form


latain  german  english
marine animals name     -- > expert search
 
Webseite drucken        
Created by Ingo Arndt (Arndt-Webdesign) © wasserwelt.org 2009 - 2017
Divers-Logbook.com taucher-logbook.de
RSS Feeds abonieren